Neue Arbeitswelt – Digitalisierung, Arbeitsgesetz und Bürogestaltung haben grossen Einfluss auf produktives und gesundes Arbeiten

Die globale Arbeitsteilung, der technologische Fort­schritt und der gesellschaft­liche Wertewandel führen zu radikal neuen Geschäfts-und Arbeitsmodellen: Routinetätigkeiten werden zunehmend automatisiert und die weiterhin von Menschen ausgeführte Wis­sensarbeit wird anspruchsvoller. Dies er­fordert neue und flexiblere Arbeitsformen sowie Kompetenzen im Umgang damit. Nachhaltig hohe Produktivität und Ge­sundheit von Wissensarbeitern lassen sich so im Einklang halten. Der Gestaltung des Büroumfeldes kommt dabei eine wichtige Rolle zu. Die Dynamik, Vernetzung und Unsicherheit des Wirtschaftens bringen es mit sich, dass Unternehmen noch mehr als früher gefordert sind, durch Agilität sich laufend den sich verändernden Umfeldbedingungen anzupassen und so die lang­fristige Lebensfähigkeit sicherzustellen. Hierzu gehört auch das nachhaltig produktive und gesunde Arbeiten der Mitarbeitenden («Persönliche Gesundheitsbilanz»).

Lesen Sie hier den gesamten Artikel von Dr. Marius Klauser in der Handelszeitung vom 8. Februar 2018.

Die neue Arbeitswelt ist auch das Motto der EXPERTsuisse Jahrestagung vom 12. September 2018 (→ Vormerken; → Anmelden)